Angetriebene Rollenbahnen

Angetriebene Rollenbahnen sind in der Welt der Fördertechnik äußerst verbreitet und dienen dazu, Güter mit unterschiedlichen Abmessungen und in verschiedenen Gewichten zu transportieren, zuzuführen oder vorübergehend zu speichern. Dabei erfolgt der Antrieb durch einen Getriebemotor. Mit einer Rollenbahn ist es möglich, eine breite Palette von Fördergütern unterschiedlicher Größe und Beschaffenheit effizient zu befördern. Dies gilt sowohl für Güter mit ebener Oberfläche als auch für solche mit einem umlaufenden Rahmen. Rollenbahnen mit Antrieb sind vielseitig einsetzbar und eignen sich gleichermaßen für die Beförderung von leichten und schweren Lasten, also als Schwerlast-Rollenbahn für Paletten, Werkstückträger, Kartons, Kisten und Bauteile. In der Palettenfördertechnik können Rollenbahnen als Standard-Fördersystem betrachtet werden.

Neben angetriebenen Rollenbahnen bietet TEGEL-TECHNIK weitere Förderanlagen mit und ohne Rollen für eine Vielzahl an Einsatzzwecken. Die angetriebenen Varianten unterteilen sich in Rollenbahnen mit 400 V Antrieb, sektionierte Rollenbahnen mit 24/48 V Motorrolle für den staudruckfreien Transport, Staurollenbahnen mit Friktionsrollen und Rollenkurven. Bei den nicht angetriebenen Varianten unterscheiden wir zwischen Leerlaufrollenbahnen auf denen das Transportgut manuell weitergeschoben wird und geneigte Schwerkraftrollenbahnen, auf denen das Transportgut aufgrund der Schräge bzw. des Gefälles selbstständig weiterfährt, ohne angetrieben zu werden. Eine Auswahl unserer realisierten Projekte finden Sie hier.

Vorteile der Rollenbahnen mit Antrieb von TEGEL-TECHNIK

  • Breites Anwendungsspektrum: Unsere angetriebenen Rollenbahnen sind äußerst anpassungsfähig und können in verschiedenen Branchen und Anwendungen eingesetzt werden. Von der Logistik und Lagerung bis hin zur Fertigung und Verarbeitung bieten unsere angetriebenen Bahnen für jede Breite und Länge die ideale Lösung.

  • Individualität und Flexibilität: Die Ausführung unserer Rollenbahnen variiert je nach Transportgut. Dabei kann der Rollendurchmesser von 20 mm bei sehr kleinteiligem Fördergut bis zu 140 mm bei extrem schwerem Fördergut variieren. Entsprechend wird auch die Wandstärke der Rollen und deren Länge auf den individuellen Einsatz abgestimmt.

  • Robust und zuverlässig: Unsere Komponenten zeichnen sich durch hochwertige Materialien und eine sorgfältige Verarbeitung aus. Wir liefern robuste und langlebige Konstruktionen, die für das zuverlässige Fördern unter verschiedensten Rahmenbedingungen angepasst werden. So stellen wir einen langlebigen Betrieb der gesamten Förderstrecke für unsere Kunden sicher.

  • Effizienz und Wirtschaftlichkeit: Unsere angetriebenen Rollenförderer ermöglichen einen effizienten und kontinuierlichen Transport von Gütern. Die individuell konfigurierte Lösung ist in der Lage, eine große Menge an Materialien oder Produkten mit minimaler manueller Intervention zu bewegen.

  • Alles aus einer Hand: Wir bieten ein hohe Fertigungstiefe mit umfangreichem Leistungs- und Servicespektrum in Mechanik, Elektrik und im Softwarebereich. Dabei greifen wir als Unternehmen im Bereich Fördertechnik auf unsere wertvolle Erfahrung seit 1982 zurück.

Aufbau und Funktionalität des angetriebenen Rollförders

Anders als passive Rollenbahnen, bei denen die Rollen nur dazu dienen, die Bewegung zu erleichtern, sind angetriebene Rollenförderer mit elektrischen Antrieben ausgestattet. Die Motoren setzen die Rollen direkt oder über ein Übertriebsmedium (Kette oder Riemen) in Bewegung. Die präzise Steuerung der Geschwindigkeit und Richtung der Rollen kann über die im System integrierte Steuerung oder eine bereits vorhandene externe Steuerung erfolgen.

Abhängig von der Art des zu fördernden Materials treffen wir die passende Auswahl für Sie und Ihre Anforderungen an eine Rollenbahn. Dies kann bspw. die Verwendung von Tragrollen mit Beschichtung für empfindliche Güter beinhalten. Unsere per Motor angetriebenen Rollenbahnen sind in verschiedenen Betriebsmodi erhältlich. Die Förderung kann in einem kontinuierlichen Modus, im Takt-Betrieb oder auch im Reversier-Betrieb erfolgen, je nachdem, was Ihren Anforderungen an die Maschine am besten entspricht. Der vorhandene Abstand zwischen den Rollen der Förderanlage bietet ausreichend Raum für die Integration von Stoppern und Fixier-Einheiten. In Arbeitsbereichen oder an Bearbeitungsstationen werden diese Bereiche der Förderstrecke häufig segmentiert angetrieben.

Angetriebene Rollenbahnen im Einsatz

Für unsere Kunden haben wir angetriebene Rollenbahnen zur Prüfung und Evakuierung von Kühlgeräten umgesetzt. Dabei werden die Kühlgeräte mit dem Rollenförderer von der Endmontage kommend einem Evakuierungskreislauf zugeführt. Die Kühlschränke werden mittels Werkstückträger über die angetriebenen Rollenbahnen transportiert und anschließend wieder von den Werkstückträgern abgehoben.

Auch für den Transport von Kunststoffkisten über mehrere Ebenen setzen wir Rollenbahnen gerade und als Kurve mit Antrieb, in Kombination mit Förderbändern, Dreheinheiten und Stoppern ein. Bei dieser angetriebenen Anwendung werden gleichzeitig aus der oberen Etage zwei volle Kisten abgenommen und in der unteren Etage zwei leere KLTs zugeführt. Die leeren KLTs werden nach der Anlieferung über einen kleinen Drehteller in die gleiche Richtung orientiert. Anschließend fahren die Behälter über ein angetriebenes Förderband auf die höhere Ebene und werden an verschiedenen Stationen befüllt. Im letzten Schritt werden die Behälter an ihre Abnahmeposition befördert, wo der Abnahme-Aufgabe-Zyklus von vorne beginnt.

Galerie unserer Anwendungsbeispiele

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Jetzt individuelle Förder-Lösung anfragen

Für mehr Informationen und technische Daten zu unserer Fördertechnik oder eine unverbindliche Beratung zur Auswahl unserer Anlagen freuen wir uns über Ihre Anfrage. Unsere Experten stehen Ihnen bei jeder Frage beratend zur Seite.